Auch wenn es aktuell noch gar nicht danach aussieht, die sonnigen Wochen enden bald und die Wintersaison beginnt mit allem was dazugehört. In Bezug auf die Kälber- und Fresserhaltung bedeutet dies auch, dass vermehrt Infektionen mit Kälberflechte zu beobachten sind. Woher kommt das?

Erreger der Kälberflechte ist der Hautpilz Trichophyton verrucosum. Von der Trichophytie betroffen sind vor allen Dingen Kälber und Jungtiere, aber auch Kühe können das Krankheitsbild zeigen, wenn sie zuvor noch nie mit dem Erreger in Kontakt gekommen bzw. sie immungeschwächt sind.
Fotos der Hautveränderungen bei Kälbern und dem Menschen (denn Achtung – Trichophytie ist eine Zoonose!) können Sie in unserer Arbeitsanleitung Kälberflechte sehen, die auch viele wichtige Informationen zu Prophylaxe und Therapie enthält. Die Arbeitsanleitung mit zusätzlicher Übersetzung in Rumänisch, Polnisch und Bulgarisch erhalten Sie hier.

Es gibt einige Faktoren, die einen Ausbruch der Trichophytie begünstigen. So bevorzugt der Pilz ein feuchtwarmes Stallklima sowie hohe Luftfeuchtigkeit. Empfindlich ist er jedoch gegen UV-Bestrahlung. Diese Bedingungen – feuchtwarmes Stallklima, wenig UV-Licht – herrschen häufiger im Winter in Kälberställen vor. Ein weiterer begünstigender Faktor ist ein Befall mit Hautparasiten wie zum Beispiel Läuse. Diese impfen den Erreger regelrecht in die Haut ein. Aber auch Mäuse und Ratten tragen die Pilzsporen rasch in andere Stallabteilungen weiter.Hautausschlag Mensch Trichophytie

Was also vorbereitend tun, um der Rinderflechte auch im Winter keine Chance zu geben?

Wichtig ist, dass in den Ställen ein gutes Raumklima herrscht und gute hygienische Verhältnisse. Die Impfung gegen Trichophytie kann sowohl prophylaktisch wie auch therapeutisch eingesetzt werden und bietet einen guten Schutz. Zur Impfung lassen Sie sich bitte von Ihrem Hoftierarzt beraten. Häufig wird die Kälberflechte als Jungtiererkrankung hingenommen. Eine Bekämpfung ist aber wichtig, um gesunde, frohwüchsige und robuste Tiere im Stall zu haben, um seine eigene Gesundheit zu schützen und um wirtschaftliche Ausfälle zu vermeiden.

Mehr zur erfolgreichen Bekämpfung der Kälberflechte erfahren Sie hier.

Jetzt für unseren Newsletter registrieren und Sie erhalten ein Hinweisschild zur Impfung für Ihren Betrieb kostenlos dazu.

Kommen Sie gut in den Herbst!

Dieser Text stammt von Kristin Resch
Die Arbeitsanleitung ist in Kooperation mit Milchpraxis entstanden.